Vorbeugung

Im Gegensatz zum Typ 1 Diabetes, vor dem man sich nicht schützen kann, gibt es beim Typ 2 zahlreiche Möglichkeiten vorzubeugen. Das Hauptziel sollte sein, Übergewicht zu verhindern oder zu reduzieren.

Ernährung:

Achten Sie auf eine gesunde Ernährung. Dazu gehört der tägliche Verzehr von frischem Obst und Gemüse. Stillen Sie Heißhunger am besten mit diesen Lebensmitteln. Bei Ihrer Fleisch- und Käseauswahl achten Sie auf fettarme Sorten und essen Sie diese in Maßen. Zudem sollte einmal in der Woche Fisch auf Ihrem Speiseplan stehen. Ersetzen Sie Weizenmehl- durch Vollkornprodukte, da sie stark sättigend wirken und reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen sind. Greifen Sie bei Zwischenmahlzeiten nicht zu Süßigkeiten & Knabbereien. Bevorzugen Sie stattdessen Obst oder Rohkost wie Äpfeln oder Karotten. Fette spielen eine wichtige Rolle in der Ernährung. Ersetzen Sie die Fette in Ihrer Küche zum Braten oder für den Salat durch einfach ungesättigte Fettsäuren, wie sie in Raps- und Olivenöl enthalten sind. Trinken Sie ausreichend – aber bitte keine zuckerhaltigen Getränke! Bevorzugen Sie Wasser, Saft-Schorlen (max. 1/3 Saftanteil) und ungesüßte Kräuter- und Früchtetees. Bedenken Sie immer, dass eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung das Beste für Sie ist.

Bewegung:

Der zweite und unerlässliche Baustein in der Vorbeugung des Diabetes Typ 2 ist die Bewegung. Diese sollte in ausreichendem Maße auf Ihrer Tagesordnung stehen. An oberster Stelle steht hier die Fettverbrennung bei geringer bis mittlerer Belastung. Etwa eine halbe Stunde pro Tag ist schon ausreichend. Bauen Sie die Bewegungen einfach in Ihren Tagesablauf ein. Benutzen Sie für kurze Strecken zur Arbeit, Einkaufen oder sonstigen Erledigungen einfach das Fahrrad anstatt das Auto. Nehmen Sie die Treppen anstatt den Aufzug. Suchen Sie sich zudem eine Sportart aus, die Ihnen Spaß macht. Besonders Gelenk schonende Sportarten wie Fahrradfahren, Schwimmen und Walken eignen sich hier. Und ganz wichtig: Um Ihr Gewicht zu reduzieren, sollten Sie sich realistische Ziele stecken, da sich ansonsten schnell Frust einstellen kann.