Wir verwenden Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern.Wenn Sie auf unserer Seite weiter fortfahren, stimmen Sie der Nutzung zu. Ich stimme zu.
loading...
  • Sicher einkaufen

  • Keine Zuzahlung auf den gesamten Diabetes- und Pumpenbedarf!

  • Kostenfreie Lieferung ab 15 €

  • Montags - Freitags:
    08:00 - 18:00 Uhr
    Samstags:
    09:00 - 14:00 Uhr
  • Telefon
    0800 800 23 00
    (kostenlos)
  • E-Mail
    info@diabetiker-bedarf.de

Wir sind weiter für Sie da! Bestellen Sie jetzt bequem zu Ihnen nach Hause.

So reichen Sie Ihr Rezept direkt über die Arztpraxis ein!

Handlungsempfehlung für chronisch kranke Patienten

Sparen Sie sich den Weg zum Arzt!

Dringende Handlungsempfehlung für chronisch kranke Patienten.
Reduzieren Sie Ihre sozialen Kontakte und vermeiden Sie derzeit den Besuch beim Arzt, wenn Sie nicht akut erkrankt sind!

1

Bitten Sie Ihre Arztpraxis Ihre Rezepte (Folgeverordnungen) direkt an diabetikerbedarf zu versenden:

diabetikerbedarf db GmbH, Postfach 1362, 48403 Rheine

2

Unmittelbar nach Rezepteingang versenden wir Ihre Rezeptbestellung an Sie!

Unmittelbar nach Rezepteingang versenden wir Ihre Rezeptbestellung an Sie!

Bitte beachten Sie, dass der Versand derzeit ca. 2 – 3 Werktage dauern kann.

Gerne lassen wir Ihrer Arztpraxis Freiumschläge zukommen. Teilen Sie uns dazu einfach kurz die Adresse Ihres Arztes mit:

info@diabetiker-bedarf.de
Kostenfreie Rufnummer: 0800 800 23 00 (Mo. – Fr. 8 – 18 Uhr, Sa. 9 – 14 Uhr)

oder Sie bestellen direkt hier Freiumschläge für die Praxis. Alternativ finden Sie hier auch einen Vordruck zum Zusammenfalten, um das Porto zu sparen!

Sie möchten dauerhaft, dass Ihr Arzt Ihre Rezepte an diabetikerbedarf db GmbH weiterleitet? Dann lassen Sie Ihrer Arztpraxis einfach Ihre Einverständniserklärung zukommen. Die Einverständniserklärung finden Sie hier.

Quelle: Ärztezeitung 31.03.2020: Um Ansteckungsrisiken durch persönliche Kontakte so gering wie möglich zu halten, hat die KBV für verschiedene Dokumente Versanderlaubnisse erteilt. Um Ansteckungsrisiken durch persönliche Kontakte so gering wie möglich zu halten, gestattet die KBV während der Corona-Pandemie, Folgerezepte per Post zu verschicken.

Da es sich um bekannte Patienten handelt, muss zum Quartalswechsel die Versichertenkarte nicht in der Praxis eingelesen werden. „Findet in einem Quartal ausschließlich ein telefonischer Kontakt statt, übernehmen Ärzte die Versichertendaten aus der Patientenkartei.

Die Vorlage der eGK ist in diesem Fall nicht erforderlich“, so die KBV.

Die Versanderlaubnis erstreckt sich auf:

  • Folgeverordnungen für Arzneimittel (einschließlich BtM-Rezepte),
  • sowie Folgerezepte für Hilfsmittel, die auf Muster 16 verordnet werden.