Sicher einkaufen
Keine Zuzahlung auf den gesamten Diabetes- und Pumpenbedarf!
Kostenfreie Lieferung ab 15 €

Gesundheitsapps und DiGAs

Was sind Gesundheits-Apps?

Gesundheits-Apps sind Anwendungen, die auf einem Smartphone oder einem Tablet installiert werden können und den Benutzern bei der Überwachung und Verbesserung ihrer Gesundheit helfen sollen. Es gibt viele verschiedene Arten von Gesundheits-Apps, die auf unterschiedlichen Aspekten der Gesundheit und des Wohlbefindens abzielen, wie beispielsweise:
  1. Fitness- und Bewegungs-Tracking-Apps: Diese Apps helfen dem Benutzer, seine tägliche körperliche Aktivität zu verfolgen, einschließlich Schritte, Entfernung, verbrannte Kalorien und mehr.
  2. Ernährungs-Tracking-Apps: Diese Apps ermöglichen es dem Benutzer, seine tägliche Kalorienaufnahme und Nährstoffzufuhr zu verfolgen, indem er seine Mahlzeiten und Snacks eingibt.
  3. Schlaf-Tracking-Apps: Diese Apps verfolgen die Schlafmuster des Benutzers und geben ihm Tipps, um seine Schlafqualität zu verbessern.
  4. Stress-Management-Apps: Diese Apps bieten Übungen und Techniken zur Stressbewältigung, um dem Benutzer zu helfen, ruhiger und ausgeglichener zu bleiben.
  5. Medikamenten-Erinnerungs-Apps: Diese Apps erinnern den Benutzer daran, seine Medikamente einzunehmen, und können ihm auch helfen, seine Behandlungspläne und Arzttermine zu verwalten. 

Es ist wichtig zu beachten, dass obwohl Gesundheits-Apps eine nützliche Ressource sein können, sie keine Ärztin/keinen Arzt oder medizinischen Fachpersonal ersetzen können und dass ihre Empfehlungen und Analysen nicht immer korrekt oder vollständig sind.


Was sind DiGAs?

Digitale Gesundheitsanwendungen (kurz DiGAs oder engl. "Digital Health Applications") beziehen sich auf computergestützte Tools, die Patienten und Gesundheitsdienstleistern dabei helfen, Gesundheitsinformationen zu sammeln, zu speichern, zu analysieren und zu nutzen, um die Gesundheit zu verbessern. Dazu gehören beispielsweise:
  1. elektronische Patientenakten
  2. Medikations-Management-Tools
  3. Telemedizin-Plattformen, die es Patienten ermöglichen, mit Gesundheitsdienstleistern online oder über Video zu kommunizieren
  4. Apps zur Überwachung von Gesundheitsdaten, wie beispielsweise Fitness-Tracker oder Schlaf-Tracker
  5. Tools zur Überwachung von chronischen Erkrankungen, wie Diabetes-Management-Systeme
  6. Plattformen für die Kommunikation zwischen Gesundheitsdienstleistern, Patienten und deren Familienangehörigen.

Die Definition DiGA nach §33a SGB V:
  • Besitzt eine CE-Zertifizierung als Medizinprodukt (Risikoklasse I oder IIa)
  • Ist erstattungsfähig (nach Aufnahme in das DiGA-Verzeichnis nach § 139e SGB V und durch den Arzt verordnet oder durch die gesetzliche Krankenkasse genehmigt.
  • Ist eine digitale Technologie (die Basis bzw. die Hauptfunktion der DiGA)
  • Bietet verschiedene Einsatzmöglichkeiten (z. B. bei Diagnosestellung, zur Therapie und Behandlung oder zur Patientenunterstützung)

Digitale Gesundheitsanwendungen können dazu beitragen, Gesundheitsdienstleistern ein umfassenderes Verständnis der Gesundheit eines Patienten zu vermitteln und eine effizientere und personalisierte Behandlung zu ermöglichen.

Werden die Kosten für DiGAs von der Krankenkasse getragen?
Ob digitale Gesundheitsanwendungen von den Krankenkassen bezahlt werden, hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich des jeweiligen Landes, in dem Sie leben, und der Art der Anwendung. In Deutschland werden die Kosten für zugelassene DiGAs von den Krankenkassen übernommen, insbesondere weil sie Teil eines größeren Behandlungsplans sind oder da sie zur Verbesserung der Gesundheit beitragen – vom Arzt verordnet und zu 100% von der Krankenkasse erstattet, 0 % Zuzahlung!
Weitere Beiträge
  • Das E-Rezept für Diabetesbedarf
    Das E-Rezept für Diabetesbedarf
    Klassische papierbasierte Verschreibungen sind von gestern! Mit dem neuen E-Rezept sind Arztpraxen nun verpflichtet, Arzneimittel in elektronischer Form auszuhändigen.
    Mehr lesen
  • Diabetes & Hitze
    Diabetes & Hitze
    Das Wetterextrem „Hitze“ betrifft uns von Jahr zu Jahr mehr! Vor allem Menschen mit Diabetes mellitus betrifft dies problematischer als Menschen ohne Stoffwechselerkrankung.
    Mehr lesen
  • Die Blutzucker Messung
    Die Blutzucker Messung
    Warum und wie führt man sie durch? Vor allem wann? WIr erklären alles rund um das Thema "Blutzucker messen".
    Mehr lesen
  • Mythos: Süßstoff
    Mythos: Süßstoff
    Jeder kennt die Mythen um Süßstoff – krebserregend, dickmachend und Durchfall verursacht er auch. Doch was stimmt wirklich?
    Mehr lesen
  • Orale Antidiabetika
    Orale Antidiabetika
    Bei Oralen Antidiabetika, abgekürzt als OADs bezeichnet, handelt es sich um Medikamente/Arzneimittel, die vorrangig zur Behandlung bei Diabetes mellitus Typ 2 eingesetzt werden.
    Mehr lesen
  • Bewegung tut gut
    Bewegung tut gut
    Dem Körper und der Seele – Menschen mit oder ohne Diabetes mellitus
    Mehr lesen
  • Möhren Muffins mit Frischkäsetopping
    Möhren Muffins mit Frischkäsetopping
    Unsere leckeren Muffins sind vollgepackt mit fein geriebenen Möhren und Mandeln.
    Mehr lesen
  • Die Haferkur bei Diabetes
    Die Haferkur bei Diabetes
    Kennen Sie die Vorteile einer „Haferkur“ bzw. von Kohlenhydrattagen? Oder haben Sie diese sogar bereits durchgeführt?
    Mehr lesen
  • Die Ernährungsampel bei Diabetes
    Die Ernährungsampel bei Diabetes
    Welche Produkte sollten Sie zu sich nehmen, um eine gesunde und für Diabetes geeignete Ernährung zu erreichen?
    Mehr lesen
  • Intervallfasten mit Diabetes
    Intervallfasten mit Diabetes
    Haben Sie schon mal über Intervallfasten nachgedacht?
    Mehr lesen
  • Weihnachtsbäckerei
    Weihnachtsbäckerei
    In der vorweihnachtlichen, besinnlichen Zeit stimmen wir uns alle auf die gemütlichen Tage mit der Familie ein. Ob zu den Adventssonntagen, zu Nikolaus oder an Weihnachten – eins darf nicht fehlen: selbstgebackene Plätzchen.
    Mehr lesen
  • Welt-Diabetes-Tag
    Welt-Diabetes-Tag
    An dem heutigen Tag (14.11.) feiern wir mit Ihnen den Welt-Diabetes-Tag. Dieser wurde 1991 ins Leben gerufen, um die breite Öffentlichkeit über die Ursachen, Symptome, Behandlung sowie Komplikationen von Diabetes aufzuklären.
    Mehr lesen

CSS