Sicher einkaufen
Keine Zuzahlung auf den gesamten Diabetes- und Pumpenbedarf!
Kostenfreie Lieferung ab 15 €
Banner
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Lexikon Navigation

Massagetechniken

Shiatsu-Massage: Wörtlich übersetzt bedeutet Shiatsu »Fingerdruck«. Seine Ursprünge liegen in der traditionellen chinesischen und japanischen Medizin. Shiatsu stimuliert das autonome Nervensystem und hat eine ausgleichende, je nach Art der Stimulierung beruhigende oder belebende Wirkung auf den gesamten Organismus. Emotionale Stabilität und innere Gelassenheit werden gefördert.

Die technisch sehr aufwändige Rollenmassage, mit flexiblen rotierenden Rollen, kommt einer echten Massage durch einen Masseur am nächsten, da sie die klassischen Massagetechniken in vielen Varianten gut nachbilden kann und von leicht bis sehr intensiv gesteigert werden kann. Längst nicht so intensiv, aber doch sehr beliebt, ist die Vibrationsmassage, bei der durch elektrische Impulse ein »vibrieren und zittern« erzeugt wird, das bei Massagesesseln mit der Fernbedienung noch gesteigert werden kann. Sie wird besonders von empfindlichen Nutzern sehr geschätzt, da sie sehr sanft ist und doch eine gute Entspannung und Durchblutungsförderung bewirkt. Am effektivsten ist ein Wechsel zwischen Rollen- und Vibrationsmassage ganz nach Belieben des Nutzers. Einen besonderen Komfort bietet die Luftwellenmassage, die durch Luftdruck erzeugt wird.