Wir verwenden Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern.Wenn Sie auf unserer Seite weiter fortfahren, stimmen Sie der Nutzung zu. Ich stimme zu.
loading...
  • Sicher einkaufen

  • Keine Zuzahlung auf den gesamten Diabetes- und Pumpenbedarf!

  • Kostenfreie Lieferung ab 15 €

Aufgrund unserer Jahresinventur kommt es zwischen Weihnachten und Neujahr zu Lieferverzögerungen.

  • Montags - Freitags:
    08:00 - 18:00 Uhr
    Samstags:
    09:00 - 14:00 Uhr
  • Telefon
    0800 800 23 00
    (kostenlos)
  • E-Mail
    info@diabetiker-bedarf.de

G-BA

Die Abkürzung G-BA steht für Gemeinsamer Bundesausschuss und vereint die Selbstverwaltung der Ärzte, Zahnärzte, Psychotherapeuten sowie Krankenhäuser und Krankenkassen zu einem obersten Beschlussgremium. Durch das Bestimmen von Leitlinien wird ein Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) festgelegt – dieser gibt an, welche Leistungen von der GKV erstattet werden.

Eine der folgenden Leitlinien gilt für den Diabetes

Nicht-insulinpflichtige Diabetiker  müssen ihre Blutzuckerteststreifen selbst bezahlen. Das haben Ärzte und Krankenkassen im gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) beschlossen. Nur noch bei instabiler Stoffwechsellage** darf der Arzt per Kassen-Rezept auch weiterhin Teststreifen für nicht-Insulinpflichtige verordnen. Diabetiker, die kein Insulin benötigen, müssen die Kosten für die Teststreifen seit dem 01.10.2011 vollständig selbst tragen. Wer Insulin benötigt, erhält die Teststreifen weiterhin auf Kassenkosten, grundsätzlich ohne Zuzahlung. Allerdings haben auch Diabetiker die Insulin benötigen, die Mehrkosten selbst zu zahlen, wenn sie ein unwirtschaftliches Messgerät wählen (§ 31 Abs. 1 Satz 5 SGB V).

** Bei Hinzutritt weiterer Erkrankungen sowie bei Ersteinstellung oder Therapieumstellung bei oralen Antidiabetika mit hohem Hypoglykämierisiko (je Behandlungssituation grundsätzlich bis zu 50 Teststreifen verordnungsfähig, Beschluss des G-BA vom 17.03.2011)